verschenken

* * *

ver|schen|ken [fɛɐ̯'ʃɛŋkn̩]:
1. <tr.; hat schenkend austeilen, als Geschenk weggeben:
er hat seine Bücher verschenkt; an die Damen wurden Rosen verschenkt; ich habe nichts zu verschenken (ich bin nicht wohlhabend).
Syn.: bedenken mit (geh.), beschenken mit, darbringen (geh.), darreichen (geh.), schenken, spendieren, übereignen, übergeben, überlassen, überreichen, verehren (scherzh.), verteilen.
2. <+ sich> sich jmdm. [der dessen nicht würdig ist] hingeben:
sie hat sich an ihn verschenkt.
3. ungewollt nicht nutzen:
beim Absprung hat er einige Zentimeter verschenkt; die Mannschaft hat die einzige gute Torchance verschenkt.

* * *

ver|schẹn|ken 〈V. tr.; hatals Geschenk weggeben

* * *

ver|schẹn|ken <sw. V.; hat:
1. schenkend weggeben, austeilen; als Geschenk überreichen:
seine Bücher, Platten v.;
Rosen an die Damen v.;
Ü ein Lächeln v. (jmdm. zuteilwerden lassen).
2. <v. + sich> (geh.) sich jmdm. hingeben (2 b):
sie wollte sich nicht an ihn v.
3. ungewollt, unnötigerweise abgeben, vergeben, nicht nutzen:
der Weitspringer hat durch ungenauen Absprung einige Zentimeter verschenkt;
den Sieg v. (die gute Gelegenheit dazu nicht nutzen);
die Mannschaft hat keine Punkte zu v. (braucht dringend jeden Punkt).

* * *

ver|schẹn|ken <sw. V.; hat: 1. schenkend weggeben, austeilen; als Geschenk überreichen: seine Bücher, Platten v.; Man konnte aus Mitleid mit den Armen weinend seine Habe v. (Thieß, Reich 571); Rosen an die Damen v.; Ü ein Lächeln v. (jmdm. zuteil werden lassen); Ich saß allein auf dieser Seite mit einem grimmigen Halbstarken. Der verschenkte an niemand einen Blick (Reinig, Schiffe 118). 2. <v. + sich> (geh.) sich jmdm. ↑hingeben (2 b): sie wollte sich nicht an ihn v. 3. ungewollt, unnötigerweise abgeben, vergeben, nicht nutzen: der Weitspringer hat durch ungenauen Absprung einige Zentimeter verschenkt; Sehr gut gefiel uns der Grundriss, da kein Raum verschenkt wurde (Wohnfibel 19); den Sieg v. (die gute Gelegenheit dazu nicht nutzen); die Mannschaft hat keine Punkte zu v. (braucht dringend jeden Punkt); dann hätte jeder das Gefühl einer verschenkten Gelegenheit gehabt (Fest, Im Gegenlicht 251).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verschenken — Verschênken, verb. regul. act. 1. Als ein Geschenk in eines andern Besitz bringen, an einen andern schenken. Etwas verschenken. 2. Als ein Getränk einzeln an andere verkaufen; ausschenken. Wein, Bier verschenken, einzeln verkaufen. Siehe Schenken …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • verschenken — V. (Mittelstufe) jmdm. etw. als Geschenk geben Synonym: wegschenken (ugs.) Beispiel: Er verschenkte meinen Papagei. Kollokation: Geld an arme Leute verschenken verschenken V. (Aufbaustufe) etw. ungenutzt lassen Beispiel: Die Fußballmannschaft hat …   Extremes Deutsch

  • verschenken — ver·schẹn·ken; verschenkte, hat verschenkt; [Vt] 1 etwas (an jemanden) verschenken jemandem etwas als Geschenk geben: sein ganzes Geld an die Armen verschenken 2 etwas verschenken durch einen (unnötigen) Fehler etwas abgeben oder verlieren: beim …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Verschenken — 1. Es ist leicht verschenken, was man nicht verkaufen kann. Holl.: Het is goed dingen geven, die men niet verkoopen kan. (Harrebomée, I, 136.) 2. Es lässt sich wol alles verschenken. Lat.: Largitio non habet fundum. (Sutor, 82; Seybold, 272.) 3.… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • verschenken — hergeben, herschenken, schenken, spenden, stiften, sich trennen von, überlassen, weggeben, zum Geschenk machen; (geh.): bedenken mit, hingeben, preisgeben; (ugs.): herausrücken, wegschenken. * * * verschenken:1.〈alsGeschenkgeben〉wegschenken·zumGes… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Verschenken — (von Waren/Leistungen), ⇡ Kundenfang …   Lexikon der Economics

  • verschenken — verschenkentr 1.jnnichtzurvollenGeltungkommenlassen.HättemandenBetreffendenherzugeben,würdemanihnnichtetwaverkaufen,sonderngeradezuverschenken.1950ff. 2.ichkönntemichsoverschenken:RedewendungeinesvölligErschöpften.Manistdermaßenermattetundwillenss… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • verschenken — verschenke …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • verschenken — ver|schẹn|ken …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Die Nesthocker - Familie zu verschenken — Seriendaten Deutscher Titel: Nesthocker – Familie zu verschenken Originaltitel: Nesthocker – Familie zu verschenken Produktionsland: Deutschland Produktionsjahr(e): 1999–2002 Episodenlänge: etwa 60 Minuten Ep …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.